Schlussrede aus der Prunksitzung 2014

Schlussrede aus der Prunksitzung
Schlussrede aus der Prunksitzung

Himmel es dä Deuffel loss,
die Order kohm direkt vom Boss:
2014 es et nau suweit,
och mir fäiere die 5. Johreszeit.

Petrus, dau bes Hofmarschall
onn zauberst en Sitzung in die himmlische Hall.
En richtige Knaller muss dat wiere
Su wie bei dä Gruuße – do unne uff Erde.

Aber Chef, soht Petrus, wie soll ich dat mache?
Für su en Sitzung, brauchste ganz vill Sache!
Präsidente hammer genug, dat es kein Frage,
doch die Engel könne net tanze, schon dä 1. Hake.

Mmm, en Tanzlehrer es wat ich jetzt brauch…
eine dä denne Dampf macht, bes et raucht!
Mensch, do fällt mer einer ein,
dä Heinz-Peter Volkert, dä muss et sein.

Richtung Himmel es dä dann gefloge,
onn hatt dobei dat ganz gruße Los gezoge!
Sein neuer Job es su schlecht net:
Cheftrainer vom himmlische Ballett.

Die Engelcher tanze nau noh seiner Peif
onn die Sitzung bekimmt dä richtige Drive.
Do es dä ganz en seinem Element,
su wie früher…als Landtagspräsident.

Kein Sitzung hatt onser Heinz-Peter verpasst,
wor bei dä Gruuße gern gesehener Dauergast,
sein Stuhl en diesem Johr bleibt leer,
dä Anblick fällt ons werklich schwer.

Su soht Petrus, schön onn god,
jetzt wisse die Engel wie ma‘ tanze dut.
Doch fehlt ons noch en toller Mann,
dä hei owe dä Prinz ons mache kann.

God aussehend, charmant onn gruß…
Himmel nä, wo fend mer den bloß?
Dä Tipp komm von nem kleine Engel:
Petrus, in Kowelenz do gett et su en Schlingel.

Dä wickelt Fraue um die Finger,
macht uff dä Bühn die dollste Dinger
onn hatt dä Karneval em Herz!
Die Red wor leider von Marcus Perz.

Kaum do owe angekomme,
hätt er gleich dä närrische Thron erklomme.
Nohm en Geige onn dat Zepter en die Hand
onn regiert seitdem wie aus Rand onn Band.

Die Herzjer dä Engel hatt er em Sturm gewonne,
en bessere konntet ihr do owe net bekomme!
En leewe Schlappes met fröhlicher Herzlichkeit
onn ab jetzt: Prinz für die Ewigkeit.

Petrus mir wisse, en Sitzung zo plane, kost Arbeit onn Müh,
aber dat met dem Marcus wor werklich zo früh.
Sein Prinzemütz em Schrank verstaubt,
ons wurd en echter Freund geraubt.

Prima soht Petrus, dä Prinz ham mer em Sack
Jetzt fehlt ons noch en dicker Mann em Frack,
lustig, god druff onn uch e besje doll,
dä ons mache kann, et himmlische Protokoll.

Do fällt mer eine inn, den hier ich bes hei owe lache,
dä könnt bei ons dat närrische Feuer anfache!
Betritt dä die Bühn onn verzählt en Geschicht,
zaubert es jedem ein Lächeln en et Gesicht.

Tja onn et machte puff
onn dä Leo musst do ruff!
Nur eins hatten se bei dä Idee net bedacht:
die himmlische Bütt wor für dä Leo net gemacht!

Dat es nämlich kein Tonn oder en Fass ganz lustig.
Nä, dat is ne Wolke, weiß onn fluffisch!
Wor dat en Huddel, bes die richtige Wolk wor gefunne:
dä Leo ging ruff, dat Wölkche noh unne

Die hann sich uff dä Generalprob kaputtgelacht,
mir wisse wie dat es, su en Quatsch hatt dä bei ons uch gemacht.
Sein Teufelsgeig stieht heut noch uff dä Bühn erum,
doch ab dieser Session, do bleibt se stumm.

Dä Abschied, dä tat richtig wieh,
denn su eine wie dä Leo, den gittet net mieh!
Leo, seh zo dat die himmlische Sitzung richtig flupp
onn koch dene mo en richtige Markklösjesupp!

Hurra ruft Petrus, dann es jo alles perfekt!
Nä, soht dä Leo, dat stimmt aber net.
Met wat willste die Karnevaliste dann beglücke?
Doch net met dä Erlaubnis, em himmlische Garte Obst zo pflücke!

Mir wolle kein Manna, keine himmlische Broode,
Karnevaliste wolle nur eins onn dat sein Orde!
Petrus, do gett et eine, dä hatt den siebten Sinn
dä macht echte Kunstwerke aus su nem Steckche Zinn.

Dem seine Orde wore die schönste weit onn breit,
echte Meisterwerke, die überdauern die Zeit.
Dä Kassungs Heinz wor dä letzte, dä ons 2013 hatt verlasse,
zähl ich se all zusamme, komm ich uff 15 … kann mer su wat fasse?

Onn als wär dat noch net genug,
mer könnt glaube, über ons lastet ein Fluch,
i,s dat Perd, dat beim Zug vor die Kutsch wird gehange
letzte Woche uch noch Dud gegange…

Doch die Gruuße gett net uff, uff keinen Fall
onn feiert, fällt et noch su schwer, natürlich onser Karneval!
Denn eins es sicher, verwette dät ich dat ganze Erdengold:
wat anneres hätten onsere Freunde net gewollt.

Drum simm mer all heut widder uff dä Bühn:
Garde, Elferrat onn die Hotzels em Lostüm.
Singe gleich nochemol dat Hotzelslied
onn bestimmt mache die do owe uch noch met!

Nur Ihr Junge, eine Bitte hammer dann doch
onn die drieht sich um die Karnevalswoch!
Legt ein godes Wort bei Petrus für ons ein
onn schickt am Rusemontag Sonnenschein.

Reißt die Wolken für ons uff!
Mer schaue dann zo euch do ruff,
vielleicht entdeckn mer euch in dem himmelblau
Onn grüße von hei unne met dreimol Kowelenz OLAU!