Moddersprochpreis 2016 an Petra  Engel

Moddersprochpreis 2016 an Petra Engel

Moddersprochpreis 2016 an Petra  Engel

Der begehrte Moddersprochpreis  wird in diesem Jahr an die bekannte  und
beliebte Obermöhn der Wallersheimer Fidele Màdcher, Petra Engel  verliehen.
Petra Engel ist ein Kind der Altstadt und Schängel mit Leib  und Seele.
Sie erblickte im Mai 1958 im Marienhof das Licht der Welt, als  Tochter von
Helga und Heinrich Hoffmann.
Die Famile Hoffmann waren bekannte  Altstädter Wirtsleute und führten die
beliebte Kneipe “zur Motz Eck”.
Petra  besuchte die Grundschule St. Kastor und den Hort von Liebfrauen.
Schon damals  war sie in Vereinen aktiv, u.a. bei der Kastorgässer
Kirmesgesellschaft.
Mit  20 Jahren heiratete sie und ihre Tochter Sandra wurde geboren. Zwei
Jahre später  kam Sohn Marco zur Welt.
Die Kinder engagierten sich zunächst in der Pfarrei  St. Kastor.
Bis 1996 lebte Petra in der Gemüsegasse.
Dort kam auch die  Idee auf, mal ein Kinderaltstadtfest zu organisieren.
Mit einigen anderen  Eltern wurde der Plan umgesetzt und das Fest wurde ein
voller Erfolg.
Die  Krombier aus der Altstadt, Rolli Diell, stand ihr dabei ebenfalls
helfend zur  Seite.
1996 zog sie dann auf die Karthause und wurde selbst Wirtin, zusammen  mit
ihrem Lebensgefährten.
Hier entstand dann der Kontakt zu der  Karnevalsgesellschaft Grün Weiß
Kowelenzer Schängelcher.
Petra und Tochter  Sandra übernahmen Posten im Vorstand der Gesellschaft
und im Jahr 2004 wurde  Petras Tochter Sandra Confluentia der Stadt Koblenz
zusammen mit Prinz  Kurt.
Bereits im Jahr 2000 war die Familie nach Wallersheim gezogen,  weil sie
hier ein Eigenheim gebaut hatte.
Schnell fasste die Familie Fuß im  Dorfgeschehen und man nahm gern an den
vielen Festen teil.
2007 wurde Petra  zur Kirmespräsidentin der Kirmesgesellschaft St. Bernhard
gewählt.
Mit viel  Spaß und Freude übte sie dieses Amt aus.
Im Jahre 2008 wurde dann die Frage  an sie gestellt, ob sie den Posten der
Obermöhn der Fidele Mädcher von der  beliebten Hedwig Goldberg übernehmen
möchte.
Dieses Amt hat sie bis heute  inne und hat den Verein zu einem der größten
Möhnenvereine von Koblenz  gemacht.
Mit voller Stolz sagt sie immer, meine Möhnen, sind die Schönsten  von
Kowelenz.

201607-PetraEngel1
Mit viel Leidenschaft und großem Engagement steht sie bei  den Sitzungen
auf der Bühne und jeder Besucher merkt, mit wieviel Herzblut sie  bei der
Sache ist.
Dabei betont sie aber auch immer, das der wichtigste Teil  ihres Lebens die
Familie ist.
Ihr großer Stolz sind ihre beiden Enkel Lena(  selbst bei den Möhnen schon
aktiv) und Estelle.
Nach der Familie kommt dann  ihre Liebe zur Heimatstadt Koblenz, deren
Menschen und der Kowelenzer  Moddersproch, die sie aus tiefster Überzeugung
spricht.
Deshalb sah es die  Große Koblenzer Karnevalsgesellschaft als eindeutig
erwiesen an, dass  Petra  Engel eine hervorragende Vertreterin der Moddersproch
und sie  eine würdige Preisträgerin ist.
Die Verleihung des Moddersprochpreises 2016  findet im Rahmen des
diesjährigen Altstadtfestes, am Freitag 08.07.16 um 16.30  Uhr auf dem Platz der
“Großen” an der Liebfrauenkirche “onner dä Zwiwwelstärm”  statt.
Laudator ist der ehemalige altstädter Brunnenmeister und GKKG
Ehrenmitglied Manfred Gniffke.
Danach gibt es noch eine kleinen Umzug mit der  Preisträgerin durch die
Altstadt.

Alle Besucher sind herzlich  eingeladen.