Hotzelfamillich

Unsere Termine für das monatliche Treffen (19 Uhr).

und natürlich alle wichtigen Infos.

Unsere Termine – immer am 3. Mittwoch eines Monats in unsere Gaststätte “In der Goldgrube”

17. Oktober
21. November
19. Dezember

Januar und Februar 2019 sind keine Termine


Die Hotzels 2018

Hotzel Vadder Bernd Neuser

meine Famillich

Hans Gerd Helmes

Sabine Helmes

Dirk Crecelius

Angela Metzdorf

Lothar Conrad

Rita Schmitz

Christa Geigges

Gerd Geigges

Irmgard Schuster

Karin Bauer

Hans Fries

Marlies Fries

Uschi Metzdorf

Susanne Arnold

Ursula Nitzsche

Jessica Crecelius

Justin Große

Ursula Schwerin

Ika Roller

Hans Peter Roller

Elisabeth Blasius

Daniel Blasius
   

Fotos: Godehard Juraschek


Mer hann en neuen Hotzel Vadder

Met Pastor un Paten wurde onser neuer „Hotzels Vadder Bernd“ getauft. De Vadder nahm dat Ehrenamt an un mer glauben, de hätt och spass daran.

Mer gratuliere dir mit Stolz in der Brust, denn mer all han dat von Anfang an gewußt, dau bis unser Vadder.

Mer helfe do, wo wenn wat stiert, wie dat fier en Familisch sich gehirt.
Mer mache oft alles gemeinsam, dromm wierd och keiner einsam.
Wer well, gehiert zo ons -völlisch onbenomme- on ä es ons och jederzeit willkomme.

Hotzels-Eid

“Ein echter Hotzel bin ich von der Sohle bis zu den Ohren.
Zu Eurem Hotzelvadder habt Ihr mich erkoren.
Eure Wahl hat mein Herz erfreut.
Daher leiste ich heute diesen Eid:

Ich schwöre, dass ich meine ganze Kraft dem Wohle der
Hotzelfamilie widmen, ihren Nutzen mehren, Schaden von ihr
abwenden, die Gesetze des Karnevals wahren und verteidigen,
meine Pflichten allezeit mit nicht nachlassendem Eifer erfüllen
und Gerechtigkeit gegen über allen Hotzel dieser Erde üben werde.
So wahr ich Euer Hotzelvadder bin.”

KOBLENZ, im Dezember 2014


Unser Orden

Orden-Hotzel

2013

Wir blicken zurück auf ein Jahr, das uns leider auch sehr traurige Momente beschert hat. Zuerst mussten wir von unserem Mitglied und Hotzel Helga Neuser, unserem ehemaligen Präsidenten Marcus Perz und dann von unserem Hotzelsvadder Leo Wingen Abschied nehmen. Dennoch gab es auch schöne Momente. Als “Band” brachten wir unseren Hotzels zu ihren runden Ehrentagen ein flottes Geburtstagsständchen und auch bei der Hochzeit von Bernd und Thilo waren wir zahlreich vertreten, obwohl das Altstadtfest und seine Stände uns bereits zur Arbeit riefen.

 

Unsere neuen Hotzels wurden tatkräftig von Pia Isola unterstützt, die sich mit flotter Schere und heißer Nadel um die Fräcke und Hüte der neuen Mitglieder gekümmert hat. Auch die warmen Umhänge, die wir schon gut gebrauchen konnten, haben wir ihr zu verdanken. Liebe Pia, an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank für Deine Bemühungen und die Unterstützung!

Vom frühen 20.Jahrhundert an macht die fiktive Altstädter Hotzel-Familich bis in heutige Karnevalsveranstaltungen von sich reden.Ihr Name lässt sich durch alte Flurbezeichnungen am Lützel-Neuendorfer Eck, heutiger Campingplatz, herleiten.1511 gab es dort an der “Huczellynde” einen Wingert und 1613 am “Hotzelpfad” einen Acker.

Unser Lied

Kennt Ihr dann die Hotzels net?
An ons es alles drann.
Wenn mer och noch käi Audo hann,
mer fahre met der Bahn.
Mer hann es scheene Wohnung jetz,
die Gäjend, die es näi.
Dä Bäcker on dä Metzger pompt,
dromm bleiwe mer demm träi.
Doch wenn der net anschreiwt mieh,
mache mer ons do nix draus,
mer wesse doch wat sich gehiert,
dann zehje mer einfach aus.

(aus Jupp Dommermuth, Die Hotzels)

Jupp Dommermuth

die ehemaligen Hotzels

Leo Wingen Hans Nobel Manfred Gniffke
Leo Wingen Hans Nobel Manfred Gniffke

HNobel60

Aktuallisiert.: 30.09.2018 | Bearb.: L.Conrad